Kostenloser Versand ab €20

Wie lässt sich mit Esport Geld verdienen?

Wie lässt sich mit Esport Geld verdienen?

Für viele ist es ein Traum mit der Leidenschaft für das Gamen auch den eigenen Lebensunterhalt zu verdienen. Doch was braucht es, um diesen Traum in der Realität umzusetzen und welche Einnahmequellen gibt es? In diesem Artikel möchten wir dir einen kurzen Einsteiger-Überblick geben. 

DEIN EINSTIEG

Inzwischen ist die Esport-Industrie fast zwei Milliarden US Dollar schwer und Esport auf dem besten Weg als offizielle Sportart anerkannt zu werden. Immer mehr Vereine und Organisationen aus traditionellen Sportarten gründen ebenfalls digitale Einheiten. Es ist jetzt nur noch eine Frage der Zeit bis Esport in Europa, wie in Asien, hunderte Millionen Zuschauer vor den Bildschirm holt.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten als Spieler Geld zu verdienen. Die eine ist als Teil eines professionellen Teams, das um Preisgelder und Meisterschaften spielt und die andere Möglichkeit ist als Streamer/Entertainer, der sich eine Community aufbaut, die ihm beim Gamen zuguckt und mit Credits und Abos unterstützt. Gerade im Bereich des SIM-Racing hat sich aber auch eine Kombination aus beidem etabliert. 

Über eins musst du dir aber im Klaren sein: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Erfolg haben in der Regel diejenigen, die am krassesten trainieren und sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen lassen. 

Was es zum Profi braucht? Ausdauer, Disziplin und einen Plan!

DEIN TRAININGSPLAN

#1 Was ist Dein Spiel?
Zu Beginn lege für dich selbst fest, in welcher digitalen Disziplin du dich ausbilden möchtest. Fokussiere dich und deine Energie darauf zu 100%.

Warum das wichtig ist? Wie viele Profi-Fußballer kennst du, die auch noch Profi-Boxer sind? Wahrscheinlich keinen. Im digitalen wie im traditionellen Sport gilt, wenn du zu den Besten gehören möchtest, musst du deine komplette Zeit in eine Disziplin investieren.

Action Plan: Wähle dein Spiel

#2 Trainingsplan aufstellen
Genau wie im traditionellen Sport musst du auch als Esportler einen strengen Trainings-, Bewegungs- und Ernährungsplan einhalten, denn für die hohen mentalen Belastungen sollten Geist und Körper topfit sein.

Action Plan: Nimm dir einen Kalender und plane immer vier Wochen im Voraus. Plane jede Woche 4 Blöcke Training im Game und 2 Blöcke körperliche Aktivitäten (z.B. Joggen, Gym etc.) als Ausgleich. Die Länge der Blöcke kannst du dir selbständig in Abhängigkeit der Zeit, die dir zur Verfügung steht, einteilen. 

#3 Üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben und nicht zu vergessen üben 

Action Plan: Üben, üben, und üben! Jetzt heißt es durchhalten und sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen lassen. Halte dich an deinen Trainingsplan. Auch wenn zwischendurch der Moment kommt, in welchem du dich fragst „Was mache ich hier eigentlich?“, du bist auf dem richtigen Weg. Wichtig: Mach dir nach jeder Trainingssession kurz Notizen was gut und was schlecht lief.  

#4 Feedback und Entwicklung
Ist es am Anfang wichtig zunächst einfach nur Zeit im Game zu verbringen, wirst du relativ schnell feststellen, dass es Dinge gibt, die dir schon nach kurzer Zeit sehr gut gelingen und andere, mit denen du dich schwertust. Im Laufe der Zeit musst du also Stärken weiter ausbauen und Schwächen trainieren.

Action Plan: Nutze deine Notizen aus den Trainingssession, um jede Woche deine Stärken und Schwächen im Verhältnis 1:2 zu trainieren. Beispiel: Du trainierst jede Woche 12 Stunden. Nutze 4 Stunden um deine Stärken weiter auszubauen und 8 Stunden, um an deinen Schwächen zu arbeiten. 

#5 Auszeit
Nur wer Pausen macht, kann seine Batterien optimal aufladen und das Erlernte bestmöglich verinnerlichen.

Action Plan: Berücksichtige jede Woche zwei freie Tage, um die Batterien wieder aufzuladen und das gelernte zu verinnerlichen.    

#6 Ernährung
Wie in anderen traditionellen Sportarten auch solltest du auch ein besonderes Augenmerk auf Deine Ernährung legen. Süßigkeiten, Fast Food und Fertigprodukte können deine Ergebnisse durch Leistungseinbrüche und fehlende Konzentration gravierend beeinflussen. Langfristig aber auch zu Übergewicht, Karies, schlechten Blutwerten oder Diabetes führen.

ETRITION Produkte sind zum Beispiel so designt, dass sie das Beste aus dir rausholen und dich bestmöglich beim Training und in Wettkämpfen unterstützen.

Action Plan: Stell deine Ernährungsgewohnheiten in Frage. Du benötigst eine ausgeglichene und Ballaststoffreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

Und jetzt?

Keine Geheime-Formel für die finanzielle Esport-Freiheit? Kein Motivationsguru mit unglaublichen Ratschlägen?
Nein! In Wahrheit sind nur die Esportler auch finanziell erfolgreich, die auf einem absoluten Top-Niveau spielen und damit Meisterschaften und Titel für sich entscheiden. Dafür winken dann aber auch Spielerverträge mit Top-Teams und Sponsorengelder.

Mit einem Plan und deinem Ziel vor Augen hast du es selbst in der Hand und denk immer daran: alle Profis haben so angefangen wie du jetzt gerade. 

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

What are you looking for?

Your cart