Kostenloser Versand ab €39

Wie spreche ich Sponsoren im Esport richtig an?

Wie spreche ich Sponsoren im Esport richtig an?

In diesem Beitrag möchten wir euch einen Einblick geben, nach welchen Kriterien wir Teams für uns auswählen und welche Argumente uns überzeugen. Vielleicht kann euch dieser Beitrag helfen, wenn ihr auf der Suche nach einem Partner für euer Team seid.

Fast jeden Tag erhalten wir Nachrichten, ob wir nicht ein Team mit unseren Produkten, Equipment oder mit Geld unterstützen können. 99% aller Nachrichten müssen wir leider verneinen. Teilweise ist die Ansprache falsch, weil beispielsweise noch eine andere Firma im Betreff steht oder beim Lesen stellt sich das Gefühl ein, dass sich der Absender überhaupt nicht mit unseren Gaming Food Produkten und unserer Firma auseinandergesetzt hat. Häufig hat man eher das Gefühl Empfänger einer Massenmail, die an hunderte versendet wird, zu sein und nicht Adressat einer individuellen und passgenauen Anfrage.

Gleichzeitig benötigen Sportler und Teams im Esport aber wie in jedem anderen Spitzensport Unterstützung von Partnern und finanzielle Mittel, um die Skills der Spieler, die Ausstattung des Teams und die Reichweite des Sports weiterzuentwickeln.

DIE ANLEITUNG

Was braucht ihr also um Sponsoren und Partner von euch zu überzeugen? Mit etwas Fleißarbeit und unserem vier Punkte Plan solltet ihr gut vorbereitet ins Rennen gehen.  

#1 Ziele des eigenen Teams bewusst machen
Fragt euch im ersten Schritt wofür ihr steht und was ihr erreichen wollt: Seid ihr ein komplett auf Performance getrimmtes Sim-Racing Team im Kampf um die letzte Zehntelsekunde. Ein CS Go Team, das den Sieg in der Meisterschaft anpeilt oder geht es euch beim Esport eher um den Community-Gedanken und das Streaming. Nehmt euch etwas Zeit und erarbeitet diese Ziele gemeinsam im Team.

#2 Recherche von Partnern
Im nächsten Schritt geht es jetzt darum Partner zu recherchieren, die zu euren individuellen Zielen und Werten passen.  Stehen bei euch zum Beispiel Performance und Leistung im Mittelpunkt, dann sucht nach Unternehmen deren Produkte dazu passen. Geht es einfach nur um Spaß haben, gibt es auch hierzu die passenden Unternehmen. Wichtig ist, dass ihr selbst von den möglichen Partnern und deren Produkte überzeugt seid. Als Markenbotschafter wollt ihr den Partnern schließlich euer Gesicht geben.

#3 Die Ansprache richtig vorbereiten
Ihr habt euch nun Gedanken gemacht wofür ihr als Team steht und welche Partner dazu passen könnten. Nun kommt der wichtigste Teil, die Vorbereitung der Ansprache. Stellt hierfür eine kurze Präsentation (3-5 Slides) zusammen. Folgende Inhalte solltet ihr dabei berücksichtigen:

1) Es ist wichtig die richtige Sprache in der Präsentation zu verwenden. Setzt euch dafür im Vorfeld intensiv mit den Produkten des Unternehmens auseinander. Welche Art der Sprache wird auf der Webseite verwendet? Noch besser ist es natürlich, wenn ihr bereits ein Produkt-Insider seid und ein Produkt der Firma schon mal verwendet habt und selbst davon überzeugt seid.

2) Fasst Eure bisherigen Meilensteine als Team zusammen und gebt einen Ausblick in die Zukunft. Was habt ihr in der Vergangenheit erreicht und welche Ziele peilt ihr in Zukunft an?

3) Gebt eine kurze Übersicht zu eurer Reichweite. Beschreibt hier alle Medien und Formate auf denen der zukünftige Partner gemeinsam mit euch sichtbar wäre. Wieviel Interaktion habt ihr beispielsweise auf den sozialen Medien oder wieviele Zuschauer haben die Turniere an denen ihr teilnehmt? Habt ihr regelmäßige Community-Events?

4) Beschreibt eure eigene Zielgruppe bzw. die Zuschauer, die ihr erreicht. Wie alt sind zum Beispiel eure Follower in den sozialen Medien oder die Zuschauer eurer Turniere? Sind die ebenfalls Performance orientiert, weil sie selber Esport betreiben oder ist eure Community eher auf der Suche nach Unterhaltung?

5) Zum Schluss formuliert ihr am besten konkrete Wünsche an die Partnerschaft und warum der Adressat für euch und euer Team der richtige Partner ist. Wenn möglich recherchiert ihr in den bekannten Business-Netzwerken noch den richtigen Ansprechpartner für euer Anliegen in der jeweiligen Firma. Bei Versand an eine allgemeine Mail-Adresse ist die Gefahr immer groß, dass diese irgendwo firmenintern nicht an die richtige Person erreicht.

#4 Die Ansprache von Partnern
Versendet eure Präsentation zusammen mit einem kurzen und prägnanten Anschreiben. Haltet das Anschreiben zu eurer Anfrage kurz und verweist auf die Präsentation für tiefer gehende Informationen. Bietet darüber hinaus direkt einen Telefontermin mit einem konkreten Datum an, um euch und euer Team vorzustellen.

Unsere Partner

 

                   

 

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

What are you looking for?

Your cart